Laser-

Akupunktur

IMG_0250 jpg.jpg
Zertifikat Akupunktur.jpeg

Bei der Akupunktur handelt es sich um eine der ältesten Therapieformen, die ursprünglich aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stammt und sich aus Erfahrung und Beobachtungen chinesischer Ärzte in den letzten fast 3.000 Jahren entwickelt hat.

Sie beruht darauf, durch Reizung an bestimmten Akupunkturpunkten auf Meridianen „blockierte“ Energien im Körper wieder frei fließen zu lassen. Dadurch wird das gestörte Gleichgewicht wieder hergestellt und der Körper in die Lage versetzt sich selbst zu heilen. 

Die Akupunktur ist eine Regulationstherapie, mit der sich viele funktionelle, vegetative, nervöse und schmerzhafte Störungen im Körper behandeln lassen.

Bei der klassischen Akupunktur erfolgt die Behandlung mit Nadeln. Aber auch die Behandlung mit Wärme, Ultraschall, Laserlicht oder Druck mit den Fingern oder einem Stift, die sogenannte Akupressur, kann richtig angewandt, die gleiche Wirkung entfalten.

Bei der von mir verwendeten Laserakupunktur handelt es sich um eine stoffwechselaktivierende Methode bei der der Lichtimpuls des Lasers in die Gewebezellen aufgenommen und in Energie umgewandelt wird. Hierbei wird, wie in der klassischen Akupunktur, der jeweilige Akupunkturpunkt so behandelt, dass die „blockierte“ Energie wieder frei fließen kann. Der Körper kann sich selbst ins Gleichgewicht bringen und dadurch die Heilung einleiten und gesund werden. Jeder gewählte Akupunkturpunkt wird zwischen einer halben und zwei Minuten behandelt, je nach Reaktion des Tieres.

Gerade für Pferde, aber auch für Hunde, ist es damit eine schmerzfreie und mit einer wesentlich kürzeren Behandlungszeit einhergehende Methode der Akupunktur. Da es sich um eine nicht-invasive Methode handelt, besteht keine Gefahr der Eintragung von Keimen oder der Verletzung von Gelenken, Knochenhäuten, Sehnen und Bändern.

Um dem Gesetzgeber genüge zu tun, weise ich darauf hin, dass die von mir angewandten Therapieverfahren zum Teil nicht wissenschaftlich bewiesen sind und von der Schulmedizin somit nicht anerkannt werden. Die Laserakupunktur ersetzt nicht die notwendige Therapie durch den Tierarzt. Ich gebe kein Heilversprechen.