Phyto-

therapie

Kräuter1.jpeg

Bei der Phytotherapie handelt es sich um die Pflanzenheilkunde, eine der ältesten Lehren der Welt, bei der man sich die heilende Wirkung der Pflanzen in Teilen (Samen, Wurzeln, Blüten, Blätter) oder im Ganzen zu nutze macht. Sie bietet damit eine zumeist gut verträgliche Alternative zu chemisch-synthetischen Arzneimitteln. Die Heilwirkung einer Pflanze beruht dabei auf den additiven Effekten der Einzelkomponenten der Pflanze. Dabei ist die therapeutische Wirkung der Inhaltsstoffe größtenteils wissenschaftlich belegt oder resultiert aus Jahrhunderte alten Erfahrungswerten. Um eine gleichbleibende Wirksamkeit zu gewährleisten werden Phytotherapeutika nach standardisierten Verfahren hergestellt um einen gleichbleibenden Wirkstoffgehalt zu garantieren.

Aber auch für die Phytotherapie gilt, das Wirkungen meist auch mit Nebenwirkungen einhergeht, so dass auch diese Therapeutika nur bei korrekter Anwendung ihren positiven Nutzen haben.

Um dem Gesetzgeber genüge zu tun, weise ich darauf hin, dass die von mir angewandten Therapieverfahren zum Teil nicht wissenschaftlich bewiesen sind und von der Schulmedizin somit nicht anerkannt werden. Die Phytotherapie ersetzt nicht die notwendige Therapie durch den Tierarzt. Ich gebe kein Heilversprechen.